shopping_cart
0
Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.
Hersteller

Die Alarmanlage - der sichere Einbruchschutz
Die Alarmanlage ist ein Einbruchschutz, der in einer Wohnung oder einem Haus angebracht wird, um auf ungebetene Gäste aufmerksam zu machen. Dabei kann sie durch Lärm Einbrecher vertreiben oder mittels Funkübertragung die Polizei benachrichtigen.
Eine gute Alarmanlage schützt jedes Heim vor ungebetenen Gästen und Übergriffen sowie vor Einbrechern, Dieben und Überfällen. Sie kann das Leben und die Sachwerte des Eigentümers schützen, indem sie durch einen akustischen Alarm den Eigentümer und deren Familie auf die Gefahr aufmerksam macht. Durch den Lärm können die Einbrecher oder die Diebe vertrieben und die Aktionszeit der Verbrecher kann so erheblich eingeschränkt werden. Zudem gibt es Alarmsysteme, die mittels Funkübertragung Hilfe leistende Stellen wie die Polizei oder einen Wachdienst benachrichtigen und einen stillen Alarm auslösen, sodass diese binnen kurzer Zeit vor Ort des Geschehens sein können. Durch einen stillen Alarm können Personen vor Übergriffen geschützt werden._Eine Alarmanlage kann mittels Gleichstromtechnik, Bus-Technik oder Funktechnik betrieben werden. Bei der Gleichstromtechnik fließt Strom zwischen den Meldegruppen des Alarmsystems. Wird ein Schwellwert überschritten, wird ein Alarm ausgelöst. Mit Hilfe der Bus-Technik ist es möglich, eine Vielzahl an Meldestellen anzubringen, um die Funktion des Alarmsystems zu verbessern. Die Überprüfung der Meldestellen des Systems erfolgt meist über einen an das System angeschlossenen PC. Die Funktechnik ist eine kabellose Alternative zur Bus-Technik. Eine Verkabelung ist nicht notwendig, da alle Signale über das Funknetz übertragen werden._Die verschiedenen automatischen alarmauslösenden Melder können mittels Lichtschranken oder Bewegungsmeldern an Fluren, in Fensterrahmen oder im Außenbereich angebracht werden. Bei den Bewegungsmeldern der diversen Alarmanlagen werden die Techniken Infrarot, Ultraschall oder Mikrowelle angewandt. Die sogenannten Glasbruchmelder lösen bei einem zerbrochenen Fenster oder einer beschädigten Glastür Alarm aus. Auch Tapeten können mit Alarmmeldern ausgestattet werden. Der Alarm wird dann zum Beispiel bei einem Durchbruch durch die Wand ausgelöst. Zudem kann jede der Alarmtechniken mit einem Videospeicher oder einer Fotokamera ausgestattet werden, die im Fall eines Alarms automatisch das Geschehen auf Videoband oder einen anderen Speicher aufnimmt. So kann der Vorfall im Anschluss leicht rekonstruiert werden._Wird die Alarmanlage einmal sabotiert, wird in den meisten Fällen ebenfalls ein Alarm ausgelöst. Wird ein Bewegungsmelder etwa mit Farbe beschmiert, erkennt das System die geänderte Sichtweite und löst Alarm aus. Durch das Kappen der Leitung wird ebenfalls Alarm ausgelöst, da bei der Standleitung ununterbrochen eine Meldung an die Empfangszentrale übermittelt wird. Fällt diese Meldung weg, wird der Alarm automatisch ausgelöst. Grundsätzlich schaffen sich in den letzten Jahren immer mehr Bürger in Deutschland ein Sicherungssystem an, um sich vor Einbrüchen zu schützen, da es auf jeden Fall erweisen ist, dass das Vorhandensein einer Alarmanlage an sich schon viele Täter abschreckt.
Eine Alarmanlage ist ein System, das Personen und Objekte vor Übergriffen schützen kann.

Nach oben