Meistverkaufte Artikel

Genießen Sie Ihre vier Wände mit der passenden Innenbeleuchtung.

Was gibt es schöneres als ein Zuhause mit Wärme, in dem es sich wohlfühlen lässt? Worauf könnten Sie sich mehr freuen als auf Ihr Eigenheim mit einem Ambiente, das Sie nach der Arbeit abschalten lässt? Abschalten lassen sich auch unsere Innenleuchten für Ihr Traumhaus, Ihre Etagenwohnung oder Ihr schnuckeliges Ein-Zimmer-Apartment. Doch wir lassen Sie nicht im Dunkeln sitzen, sondern bieten Ihnen verschiedenartige moderne Lichtkonzepte, die nicht nur Ihre Räumlichkeiten gut ausleuchten, sondern auch eine warme, geborgene Kulisse zum Entspannen schaffen. Verschiedene Lichtquellen sorgen für spannende Lichtzonen, moderne Designs machen die stilvollen Strahler auch als Dekoration äußerst interessant.

Diese Innenbeleuchtung sorgt für mehr Licht in Ihrem Leben

Was die Außenleuchten für Ihren Garten sind, ist die Innenbeleuchtung für Ihr Haus. Um Ihr Zuhause wohnlich zu gestalten braucht es mehr als gemütliche Möbel und eine dekorative Lampe, denn die passenden Leuchtmittel sind ebenso wichtig. Bestimmt haben Sie die Bezeichnungen “warmes” und “kaltes” Licht bereits gehört. Licht ist nicht einfach nur hell und erleuchtet einen Raum, sondern sorgt für eine gewisse Atmosphäre. Damit Sie die passende Lichtquelle finden, klären wir Sie zunächst über die verschiedenen Arten von Innenleuchten auf.

Innenleuchten für ein respektables Leuchtkonzept

Es gibt weit mehr als bloß eine zentrale Deckenleuchte, die von oben Ihren Raum ausleuchtet. Nutzen Sie die Variabilität der verschiedenen Lichtquellen und schöpfen Sie das Lichtpotenzial Ihrer Räumlichkeiten vollkommen aus. Zur Auswahl stehen Ihnen dabei folgende Leuchten:

  • Hängeleuchten: Ihre Positionierung macht die Lampen zu einem idealen Blickfang auf Augenhöhe. Gewisse Areale werden beleuchtet und so gegliedert.
  • Stehleuchten: Diese sind für allerlei Tätigkeiten wie Nähen, Lesen oder das Entspannen auf dem Sofa geeignet. Stehlampen verbessern durch verschiedene Ausführungen stets die Helligkeit.
  • Deckenleuchten: Der gesamte Raum wird ausgeleuchtet, beispielsweise durch eine stilvolle Pendelleuchte.
  • Tischleuchten: Die zusätzlichen Lichtquellen dienen gleichzeitig als tolle Designelemente. Eine Tischleuchte macht sich gut auf Kommoden und Beistelltischen und ist so ein optimales Raumhighlight.
  • Einbauleuchten: Als platzsparende Leuchtmittel sorgen diese im Raum verteilt für ideale Helligkeit.
  • Kronleuchter: Ähnlich wie Hängeleuchten gestalten Sie den Raum auf markante Art und Weise und sind nicht nur für Villen, sondern ebenso für kleinere Wohnungen geeignet.
  • Wandleuchten: Sie sind nicht nur eine reine Lichtquelle, sondern tragen regelrecht zur Inszenierung bei.
  • Schienensysteme: Wohl keine Beleuchtungsform ist so flexibel und effektiv wie ein ausgefeiltes und gut durchdachtes System.  
  • Strahler/Spots: Bestimmte Raumareale werden gut in Szene gesetzt und können in Form von mehrarmigen Deckenstrahlern den Innenbereich auch komplett ausleuchten.

Zielgerichtete Leuchtkraft

Ebenso wie es nicht nur die typische Deckenleuchte gibt, wird auch zwischen verschiedenen Lichtquellen unterschieden, die Ihre Räumlichkeiten auf unterschiedlichste Art und Weise beleuchten:

  • Dekorative Raumgestaltung: Mithilfe von LED Stripes, Leuchtfiguren oder Lichterketten schaffen Sie eine Akzentbeleuchtung, bei welcher der dekorative Zweck im Vordergrund steht. 
  • Schaffung einer Raumhelligkeit: Dies geschieht durch die Allgemeinbeleuchtung des kompletten Raumes.
  • Zielgerichtete Beleuchtung: Durch die sogenannte Zonenbeleuchtung werden nur bestimmte Areale, beispielsweise der Schreibtisch, ausgeleuchtet. 

Ziel ist es, eine effektive Lichtplanung zu gestalten, die Ihnen an jedem Platz die optimale Ausleuchtung bietet und Ihr Sehvermögen unterstützt. Eine gute Lichtquelle ist ebenso wichtig zum Schutz Ihrer Augen. Mit unseren Leuchtmitteln können Sie sich nicht nur räumlich orientieren, sondern auch das Kleingedruckte lesen.

Wo eignen sich bestimmte Typen von Lampen?

Licht ist nicht einfach bloß Licht, denn mit den passenden Lichtquellen schaffen Sie in jeder Räumlichkeit eine Wohlfühlkulisse nach Ihren Wünschen. Achten Sie bei der Anbringung von Leuchten unbedingt darauf, dass die Bestimmungen bezüglich Feuchtigkeits- und Fremdkörperschutz eines Raumes erfüllt werden.

Für einen fachmännischen Rat sind wir selbstverständlich jederzeit über den Kundenservice erreichbar.

Fürs Wohnzimmer und Kinderzimmer

Im Kinder- und Wohnzimmer wird der Raum durch Allgemeinbeleuchtung am besten ausgeleuchtet. Diese schaffen Sie mit mehreren Wandleuchten oder rundum strahlenden Deckenleuchten wie Pendelleuchten. Falls Ihnen eine Zonenbeleuchtung lieber ist, können Sie mithilfe von Deckenflutern Ihren Lesesessel oder die Spielecke beleuchten oder durch Bodenleuchten eine helle Atmosphäre rund um Ihre Couch schaffen. Perfekt eignen sich auch Lichtakzente durch ein Nachtlicht oder LED Strips, die sich wunderbar mit dem Smartphone steuern lassen.

Im Esszimmer

Durch eine Wandleuchte schaffen Sie eine gezielte Allgemeinbeleuchtung. Für den Esstisch eignet sich wunderbar eine zentral platzierte Hängeleuchte, welche die Zone rund um den Essbereich optimal inszeniert. Für etwas dekoratives Licht sorgen LED Elemente in der Geschirrvitrine oder Bilderleuchten.

In der Küche

Für den Küchenbereich eignen sich besonders gut Deckenstrahler oder auch Einbauspots. Vor allem über den Arbeitsflächen und unter den Küchenschränken muss in Form einer guten Zonenbeleuchtung, meist durch Unterschrankleuchten bzw. Möbeleinbauleuchten, für ausreichend Licht gesorgt werden. In Küchen wird auf eine Akzentbeleuchtung eher verzichtet.

Fürs Schlafzimmer

Meist werden Deckenleuchten mit einem Textilschirm für den Schlafbereich verwendet, um eine behagliche Lichtatmosphäre zu schaffen. Durch eine Nachttischleuchte sorgen Sie für eine ausgezeichnete Bereichsbeleuchtung, die das abendliche Lesen ungemein erleichtert. Auch dekorative Lichtstrahlen wie leuchtende Schriftzüge sind beliebte Stilmittel der Akzentbeleuchtung.

Im Badezimmer

Fürs Badezimmer gilt ganz einfach: Eine schlichte Deckenbeleuchtung oder subtile Einbauspots spenden das nötige Licht zum Schminken, Rasieren und für die morgendliche Stylingroutine. Spiegelleuchten eignen sich als perfekte Lichtquelle, die durch Akzentbeleuchtung in Form von Dekoleuchten ergänzt werden kann. 

Flurbeleuchtung

Statten Sie Ihre Hausflur am besten mit schlichten Deckenleuchten aus. Diese nehmen nicht viel Platz in Anspruch. In engen Treppenhäusern werden diese häufig mit einem Bewegungsmelder ausgestattet. Dies ist nicht nur ziemlich praktisch, sondern auch äußerst ökonomisch. Spiegelleuchten eignen sich bestenfalls für den letzten Check vor dem Aus-dem-Haus-Gehen. 

Welche Lichttechnik ist für den Innenbereich am besten geeignet?

LEDs sind die optimale Lichttechnik für Ihren Wohnraum, denn sie sind nicht nur extrem vielseitig, sondern auch das sparsamste Leuchtmittel, das es gibt. Verschiedene Ausführungen machen es möglich jederzeit die bestmögliche Ausleuchtung zu gewährleisten.

Hinweise zur Innenbeleuchtung

Dazu zählen Windstoß-Lampen, Filamentlampen oder sogar Smart-Home-Varianten. Dank Retrofits sind sogar ältere Fassungen kompatibel. Mit einer um ein Vielfaches höheren Energieeffizienz als gewöhnliche Glühbirnen sind LED-Leuchtmittel auch deutlich langlebiger. Achten Sie bei der Auswahl Ihres LED-Leuchtmittels für den Innenbereich vor allem auf die folgenden Hinweise:

  • Achten Sie auf eine Farbwiedergabe von minimal Ra 80, da Farben ansonsten nicht gut zur Geltung kommen. Das macht sich am deutlichsten im Schlafzimmer oder am Esstisch bemerkbar, indem Kleidungsstücke oder Lebensmittel in ein unangenehmes Licht rücken.
  • Eine universalweiße Farbtemperatur, durch welche die Konzentrationsfähigkeit gestärkt werden kann, eignet sich ideal für den Schreibtisch. Im Bad sind ebenjene Lichtquellen genauso gut einsetzbar.
  • Ihnen gelingt eine angenehm gemütliche Lichtstimmung durch LEDs in Warmweiß. Warmes Weiß sollte in Wohnräumen, im Schlafzimmer oder in anderen Ruhezonen zum Einsatz kommen. 

Dimmbarkeit als zusätzlicher Vorteil

Eine Beleuchtung, die dimmbar ist, schafft insbesondere im Wohn- und Schlafbereich ein besonderes Ambiente. Nicht alle LEDs sind dimmbar, dennoch kann ein dimmbarer Wandschalter Abhilfe schaffen. Dieser kommt dank eingebauter Dimmtechnik ohne zusätzliche Dimmer aus und wird durch einen Doppelklick aktiviert.

Durchstarten mit effizienter Smart-Home-Technologie

Nur an- und ausschalten war gestern: Vernetzung schaffen Sie heute durch moderne Smart-Home-Beleuchtung. So können Sie beispielsweise zu Ihrer Sicherheit Ihre Anwesenheit simulieren, wenn Sie im Urlaub sind, und haben einen effektiven Schutz gegen Einbrecher. Das Beste ist, Sie steuern alles ganz kinderleicht über eine App via Smartphone. Gehen Sie mit der Zeit und verschaffen sich die Vorteile der modernen Technologie, die sich auch für den Wohnbereich außen hervorragend eignet.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Einbauleuchten oder benötigen Informationen zur Außenbeleuchtung, weiterem Zubehör und zum Versand? Kontaktieren Sie einfach unsere Fachberatung und wir informieren Sie gerne über unsere Produkte.

Filtern